Sonntag, 15. Februar 2015

Größter Bankraub der Geschichte?

Die New York Times berichtet über den möglicherweise größten Bankraub der Geschichte, offenbar ausgeführt von einer Gruppe russischer Cyberkrimineller:


Dieser Punkt ist interessant:

"Using the access gained by impersonating the banking officers, the criminals first would inflate a balance — for example, an account with $1,000 would be altered to show $10,000. Then $9,000 would be transferred outside the bank. The actual account holder would not suspect a problem, and it would take the bank some time to figure out what had happened." 

Das geht mit Bitcoin nicht, die Blockchain lässt sich nicht einfach fälschen. Das interne System einer Börse wie Mt.Gox mag manipuliert werden können, aber die Bitcoin, die entnommen werden, müssen vorhanden sein, da das Netzwerk deren Existenz prüft und keine "gefälschten" Bitcoin in Umlauf geraten können.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: