Sonntag, 17. April 2011

James Grant und die Weltformel für Gold

Der US-Publizist James Grant war am 14.04. für ein spannendes Interview zu Gast bei Eric King. Grant gehört zu den Experten, deren Meinung für mich Gewicht hat. Da macht es mich ein wenig stolz, wenn ich höre, daß Grant eine einfache Formel für die Erklärung des Goldpreises hat, die mit meinem jüngsten Stand des Irrtums übereinstimmt. Der Goldpreis sei "1 geteilt durch das Vertrauen in Regierungen, das Papiergeld stabil zu halten". Mit "Inflation" und "Deflation" hat das also nur periphär etwas zu tun. Hübsch fand ich auch seine Formulierung, daß ein (mehr oder weniger) goldgedecktes Geldsystem nicht perfekt sei, sondern das "am wenigsten unvollkommene".

PS: Zerohedge hat noch einen Link zu einem TV-Interview mit Grant:

http://www.zerohedge.com/article/jim-grant-inflation-there-will-be-lot-it-suddenly-because-our-interest-rate-structure-beyond

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

http://market-ticker.org/akcs-www?blog=Market-Ticker

Oh, and as for Rand Paul? He's got his finger in the air - exactly as I expected:

Sen. Rand Paul, R-Ky., on CNN's "State of the Union," said it's "yet to be determined" whether he would support a filibuster on the debt ceiling vote.

Wie der Vater so der Sohn, nur leeres Gewäsch.
Aber was soll man auch von Freimauerern anderes erwarten.

Ihr Bayern seid lasst euch auch von jedem Deppen hinters Licht füren.


(Yet another) empty suit.

Christoph hat gesagt…

Das hier ist ein RON Paul- kein Rand Paul-Blog.
Und Sippenhaftung gilt zur Zeit auch als veraltet.

Also auf gut bayrisch: Schleich di!

weltformel hat gesagt…

Truly the world formula is a great help in understanding the existence and value of a thing. It will be wise to read some stuffs and gain knowledge that will be useful to understand in this life.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: