Mittwoch, 1. September 2010

Kleine Übersetzungsarbeit

Ron Paul hat heute Stellung zu Obamas " Der Krieg ist beendet " Rede bezogen.
Mir war Langweilig drum hab ich sie Übersetzt. Steinigt mich falls ihr besser seid :p

Original findet ihr hier bei Businesswire :

Ron Paul über Obamas Irak Rede: Mission nicht Abgeschlossen

Die Bekanntgabe des Präsidenten alle U.S Kampftruppen hätten den Irak verlassen ist nicht glaubhafter als die "Mission Accomplished" / "Mission Erfüllt" Feststellung von 2003. ( anm. von W.Bush )

Wieder einmal wird uns erzähl die Mission wäre erfüllt und unsere Tapferen Männer und Frauen kommen zurück nach Hause. Obwohl unser Volk Hoffnungsfroh ist verbleiben sie Skeptisch, und dies aus guten Gründen.

Das Größte Problem ist, das der erfolg im Irak undefinierbar ist, da der Auftrag nie definiert wurde.

Die Grunde warum wir im Irak Einmarschiert sind basierten auf Falschinformationen. Zum heutigen Zeitpunkt kostete uns dieser Krieg hunderte von Milliarden Dollar gekostet und dies hat beträchtlich zu unserer Wirtschaftlichen Schieflage beigetragen.

Viertausendvierhundert Amerikaner sind tot, Dreissigtausend schwer Verletzt und mehr als Hundettausend leiden an schwerwiegenden Gesundheitlichen Problemen im zusammenhang mit Post-Traumatischem Stress Syndrom. Diese Zahlen alleine reichen um festzustellen, das es sich nicht ausgezahlt hat und das die Entbehrungen und Opfer unserer Jungen Leute und Steuerzahler überflüssig waren.

Es wäre Selbsttäuschung davon auszugehen wir würden aufgrund der neuen Strategie Feindseeligkeiten vermeiden. Denn es sind immer noch:

  • 50 000 Soldaten mit Waffen im Irak
  • 100 000 Auftragnehmer ( anm. Söldner ) jeglicher Art mit Steigender Tendenz

  • 9 000 Spezialtruppen trainiert auf Chirourgische Eingriffe ( anm. Mord )

  • eine Riesige Botschaft, größer als der Vatikan

  • Dutzende Militärbasen, die nicht Verlassen werden

  • Al Kaida, welche vor dem Krieg dort nicht Existierten

  • Muqtada as-Sadr, ein radikaler irakischer Geistlicher, Milizenführer und Schiiten-Politiker

  • Der Tatsache das der Iran beträchtlich Vorteile davon hat, das nun die Schiiten nun an der Macht im Irak sind da sie mit al-Sadr nun einen Verbündeten an der Macht dort haben


Osama bin Laden gewinnt tagtäglich mehr Anhänger indem er nachweisen kann das Amerikas Agenda die Besetzung des Mittleren Ostens ist. Und wir geben ihm die besten Rekrutierungsgründe frei Haus und helfen ihm in seiner Bestrebung Hass und Terrorismus zu entfachen der gegen die Vereinigten Staten gerichtet ist

Meiner Ansicht nach sind wir letztendlich die dummen Verlierer dieser Kriege. Tragischerweise ist diese neue Strategie des Weissen Hauses keine des Friedens, sondern blos eine Scharade, die unsere Nationale Sicherheit schwer untergräbt. Des weiteren führt uns dieser Weg abwärts Richtung Bankrott – eine Bedrohung die wir besser nicht länger Ignorieren sollten.


Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: