Samstag, 14. August 2010

Houston, we have a problem


Der Chart beschreibt den abnehmenden und nun negativen Grenznutzen neuer Schulden bezogen auf das Grenzwachstum des Bruttoinlandsproduktes (aka Wirtschaftswachstum). Mit anderen Worten: die liebste Waffe der Wirtschaftspolitik, die "Stimulierung", ist nun stumpf.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: