Dienstag, 29. März 2011

Silberblase in Deutschland!

"Dass der physische Silberbesitz und die silberbezogenen Wertpapieranlagen fast gleichverteilt sind, hat mich überrascht“ sagt Jens Kleine, Professor für Finanzdienstleistungen an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Insgesamt hat der Silberbesitz einen Anteil von 0,3 Prozent am Gesamtvermögen der privaten Haushalte in Höhe von knapp zehn Billionen Euro. Hierbei ist zudem zu berücksichtigen, dass sich der Silberpreis allein im Verlauf des letzten Jahres nahezu verdoppelt hat, wodurch auch die Gewichtung von Silber anteilig angestiegen ist. Hierdurch hat sich der Gesamtwert des Silberbesitzes um circa 15 Milliarden Euro erhöht. Pro Person entspricht dies einem Zugewinn von circa 214 Euro".

http://www.fondsprofessionell.de/redsys/newsText.php?sid=659423&limit_offset=

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

Da würde ich ja zu gerne wissen, wie sich die "silberbezogenen Wertpapiere" aufteilen.

Garantiezertifikate von Lehman?

chat hat gesagt…

That is very good comment you shared.Thank you so much that for you shared those things with us.Im wishing you to carry on with ur achivments.All the best.

Christoph hat gesagt…

Hier ist die ganze Studie:

http://www.steinbeis-research.de/pdf/Silberbesitz_der_Privatpersonen_in_Deutschland.pdf

Leider totaler Müll!

Hier ein paar "Highlights":

- "Die Deutschen haben mehr Gold (279. Mrd. Euro) als Aktien (181 Mrd. Euro)"

- "28,4% der Bevölkerung besitzen physische Silberanlagen (Barren, Münzen)"

- "Die Bevölkerung hält 23.292 Tonnen Silber in Aktien, Zertifikaten und ETFs"
Häh?

Diese Unsinnsstudie wurde wohl "repräsentativ" auf der Edelmetallmesse erhoben.


=> Nicht lesen; ist schade um die Zeit!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: