Samstag, 19. Juni 2010

Neulich im EU-Parlament

Mario Borghezio von der italienischen Lega Nord, den ich persönlich leider für einen xenophoben Proleten halte (ich spreche italienisch und habe mir einige Youtubes von ihm angesehen), hat kürzlich von der Existenz der Bilderberger erfahren und bringt sein Wissen im EU-Parlament ein. Sogar "Glass-Steagall" auszusprechen hat er gelernt:

Borghezio spricht auch die Verbindung Barrosos zu Spiro Latsis an, den griechischen Milliardär. Danach fragt Barroso auch ein britischer Parlamentarier der UKIP:

"Wer ist Spiro Latsis?" fragte schon 2005 die Tagesschau.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: