Sonntag, 10. Juli 2011

China Immo-Bubble

Dass sich China in einer Immobilienblase befinden soll, kann man zur Zeit ja überall lesen.


Aber erst jetzt habe ich die Zeit gefunden, mal selber nachzurechnen:

In China sollen angeblich 64 Millionen Wohnungen leer stehen. Klingt nach viel, aber China ist ja auch groß...

Ist "viel" also wirklich "viel"?

Interessant der Vergleich mit Spanien: dort ist der Immobilienmarkt bereits total zusammengebrochen. 1,6 Millionen Häuser bzw. Wohnungen stehen leer.

In China leben ca. 1,34 Milliarden Menschen. In Spanien 47 Millionen.

In China leben also 28-mal mehr Menschen als in Spanien.
Aber in China stehen 40-mal mehr Wohnungen frei.

=> die Immobilienblase in China ist sogar 40 Prozent größer als die in Spanien.

Wahrlich gigantisch! Das gibt noch einen schönen Knall!


PS: Fabio hatte bereits 2009 auf unbewohnte chinesische Städte hingewiesen: Keynes 2.0 - Löcher graben? Städte bauen!

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: