Sonntag, 8. Januar 2012

China-Jon-Video: SPIEGEL-Leser wissen mehr...

...als SPIEGEL-Journalisten. Während das ehemalige Nachrichtenmagazin ohne jede Skepsis nachplappert, dass angeblich Ron-Paul-Fans unter dem Namen NHLiberty4Paul ein dümmliches kurzes Filmchen ins Netz gestellt hätten (Link dazu im SPIEGEL-Artikel), dass den chancenlosen Nobody Jon Huntsmann wegen seiner China-Sympathie angreift, durchschauen die eigenen Leser die billige Masche sofort:


Beispiele:


"Dieses lächerliche Filmchen soll von Unterstützern Ron Paul's ins Netz gestellt worden sein? Das halte ich doch für höchst fragwürdig. Wahrscheinlicher dürfte das Wahlkampfteam von Huntsmann selbst hinter dieser False-Flag Attacke stecken um Aufmerksamkeit auf den eigenen Kandidaten zu lenken un den Gegner zu diffamieren. Es ist traurig dass der Spiegel so etwas für eine "Nachricht" hält".


"Sowas nennt sich Journalismus? Das darf ja wohl nicht wahr sein.Für alle englisch sprachigen:Jon Huntsman staff creates a hit piece about Huntsman & claims Ron Paul did it! - Wilmington Elections 2010 Examiner.comEs ist längst klar dass Huntsman dieses Video selbst hat basteln lassen.Die referrals des orig. videos sind ganz klar auf seine kampagne zurückverfolgt worden. Benn Swann vom FOX Reality Check hat das sogar auf seiner öffentlichn Facebook seite veröffentlich!"


In den Kommentaren findet sich auch ein Link zur Stellungnahme von Ron Paul Sprecher Doug Wead:


Doug Wead on MSNBC discussing the Huntsman video

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: