Dienstag, 28. August 2007

Wen würde die Welt wählen?

Auf http://www.whowouldtheworldelect.com/ kann man seinen Lieblingskandidaten für die US-Präsidentschaft wählen.

Die Seite ist recht neu und hat noch ein paar kleine technische Probleme (die arme Schweiz hat die Flagge von China zugewiesen bekommen, dafür ist die Verwechslung von Österreich ("Austria") und Australien ("Australia") ausgeräumt).
Gestern Abend waren erst ein paar hundert Stimmen abgegeben worden, heute sind es bereits über 15.000. Mehrfachabstimmungen sind bei fixen IP-Adressen übrigens nicht möglich, wie ich selbstverständlich nur aus wissenschaftlicher Neugier herausgefunden habe...

Interessant ist das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Barack Obama und Ron Paul. In den USA führt Ron Paul relativ deutlich, aber das Ausland verschafft Obama aktuell einen kleinen Vorsprung. Hier wage ich einmal die Behauptung, daß viele Obama-Fans nicht wissen, wer Ron Paul überhaupt ist, während alle Paul-Fans wissen dürften, wer Barack Obama ist.
Zumindest in Deutschland ist letzterer in den Medien ja sehr präsent (im krassen Gegensatz zu Paul) und unter den Journalisten, die Hautfarbe oder Geschlecht vor lauter politischer Korrektheit als Entscheidungskriterium heranziehen ("es sollte endlich ein Farbiger/eine Frau Präsident werden") sehr beliebt.
Erfreulich gut schlagen sich bei den Demokraten auch Dennis Kucinich und der wortgewaltige Kriegsgegner Mike Gravel, den viele gerne im Tandem mit Paul sehen würden.

Ach so. Daß Paul die prominenten Republikaner in Grund und Boden schlägt, ist inzwischen so selbstverständlich, daß ich es garnicht erwähnt habe...
Im Moment hat Paul 19x soviele Stimmen (5.021) wie der zweitplatzierte Rudy Giuliani (260).

Go Ron Go!

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: