Freitag, 14. Dezember 2007

Die neue Art der Revolution


"The New Model for Revolution"

Political Lore


von Shaun Booth


Übersetzung aus dem Englischen von Fabio Bossi


Das Rennen um die republikanischen Vorwahlen nähert sich der entscheidenden Phase zu, bevor die erste Stimme in Iowa abgegeben wird und der Ausgang ist alles andere als gewiss. Eindeutiger als der eigentliche Wahlausgang wird sein, daß die Kampagne von Ron Paul eine Untergrundinfrastruktur zur eigenen Finanzierung, Organisation und Verbreitung aufgebaut hat, die sehr wohl einen Paradigmenwechsel nicht nur für politische Kampagnen, sondern auch für die Organisation von Widerstand gegen die Regierung der USA und gegen Regierungen auf der ganzen Welt einläuten könnte.


Nehmen wir doch einmal das gönnerhaft erteilte Kompliment, das die Ron Paul Kampagne häufig von den prominenten Meinungsmachern serviert bekommt, wonach er nur eine kleine aber extrem lautstarke Gruppierung um sich gescharrt habe, die hoch motiviert und finanziell gut ausgestattet ist. Ok, nehmen wir die "Kritik" an und schauen uns einfach einmal an, wie und warum es die Anhänger von Ron Paul geschafft haben nur das auf die Beine zu stellen: eine lautstarke, motivierte, leidenschaftliche and finanzstarke Gruppierung, die sich nicht nur über die USA erstreckt, sondern sogar in gewissem Ausmaß über den ganzen Globus (es gibt Meetup-Gruppen in Berlin, Paris, London, Tokyo, Sydney, Helsinki, Amsterdam, Cape Town...die Liste geht weiter und weiter).


Wir sind in diesem Land im Zeitalter der Isolation. Die Menschen sitzen die meisten Nächte alleine oder mit ein paar anderen vor ihren Computer- oder Fernsehbildschirmen und wachen am nächsten Tag auf um alleine in ihren Autos zur Arbeit zu fahren, wo sie isoliert in ihrem Planquadrat sitzen oder mit Menschen arbeiten müssen, die sich nur bei Small-Talk wohlfühlen, während ihre Freiheiten sich um sie herum verflüchtigen. Am Wochenende fahren die Amerikaner dann raus zu ihren getrennten Anbetungsstätten oder sie jubeln ihrer Heimatmannschaft gegen die Mannschaft des Nachbarortes zu.

Unser Land ist geteilt und wir sind verloren, so verloren, daß es schwer ist zu sagen, wo man zuerst anfangen soll, um das Ding noch einmal zum Guten zu wenden.


Gott-sei-Dank kam Ron Paul des Weges, hat sein Leben damit verbracht, das System zu infiltrieren und nun eine Plattform ins Leben zu rufen, ein Skript für die Revolution, die Ron Paul Kampagne. Sogar Ron Paul selbst dachte, daß er alleine ist und hat gezögert, die Kampagne zu beginnen. Inzwischen wird es zunehmend klarer und klarer, daß die einzigen, die wirklich gegen Ron Paul sind, diejenigen Personen sind, die sich verzweifelt an ihre Macht klammern und leider unglücklicherweise versuchen die Gedanken und Entscheidungen derer zu kontrollieren, die immernoch glauben, daß sie alleine sind und daß die Gedanken, die sie denken und die Träume, die sie träumen verrückt sind...wie diese Leute verächtlich sagen. Den Menschen in den Vereinigten Staaten wird immer und immerwieder gesagt, daß nur einige maßvolle Teile dieser Träume möglich seien und leider gelingt es manchmal den paranoiden und verzweifelten Individuen, die in den Vereinigten Staaten an der Macht sind, Millionen von Bürger zu überzeugen, daß ihre Lage auf dieser Welt hoffnungslos ist und daß sie froh sein sollen, daß sie noch nicht von Terroristen umgebracht wurden.


Diejenigen, die zu diesem frühen Stadium dieser Kampagne dabei sind, sehen von innen wie Massenbewegungen Momentum gewinnen und sich gegen die Mächtigen Wenigen erheben. Obwohl sie durch das Paradigma der Old Mass Media nicht als legitim erkannt werden, haben sich Netzwerke von Individuen über das Internet und Mund-zu-Mund-Propaganda gefunden und sie haben diese Werkzeuge genutzt, um sich lokal zu organisieren und sich an geographisch strategischen Punkten zu versammeln (New Hampshire/Iowa). Für diese Freiheitsbewegung ist das Internet das, was das Netzwerk der Kirchen und Universitäten der Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre war. Die Bewegung hat das Internet auch genutzt um Ziele zu erreichen, die die Menschen überrascht haben, die noch vom alten Paradigma versklavt sind, unfähig und unwillig sich anzupassen, weil nämlich genau dort ihre eigene Macht ihre Wurzeln hat.


Es ist sehr wichtig zu verstehen, daß diese Freiheitsbewegung keinen Führer hat, nur Repräsentanten und es liegt genau an dieser Struktur, daß wichtige Erfolge aus jeder Ecke der Bewegung kommen können (z.B. Trevor Lyman). Die Bewegung ist weit davon entfernt, ihre volle Kapazität entfaltet zu haben, aber selbst in diesem Anfangsstadium hat sie das Einsammeln von 4,3 Millionen Dollar an einem Tag bewerkstelligt und inspiriert, einen Zeppelin innerhalb weniger Wochen von der Idee zur Wirklichkeit an die Ostküste fliegen lassen und die englischsprachigen Social Networks und Medien-Plattformen des Word Wide Web übernommen. Diese Botschaft hat hunderte und oft sogar tausende Menschen an verschiedenen Orten in den USA zusammengebracht. Bürger kommen nicht zusammen, um Berühmtheiten beim sprechen zuzuschauen, sondern sie kommen zusammen, um sich zu versichern, daß sie nicht alleine in diesem Kampf sind, ein Kampf dessen siegreiches Ende verspricht schwierig aber erreichbar zu sein, weil die Botschaft so universell ist.


Sobald diese Bewegung ihr volles Potential entfaltet, wird dieses Land sich ändern. Ich kann mir Demonstrationen von Millionen vorstellen, die innerhalb einer Woche organisiert und finanziert werden (ganz zu schweigen von einem möglichen Paradigmenwechsel des Protestes, weg von den Massendemonstrationen hin zu landesweiten lokalen Demonstrationen die zueinander solidarisch sind). Die Demonstrationen und Proteste werden aus einer Vielzahl von Gründen stattfinden: um die jüngste verrückte Gesetzgebung zurückzuschlagen oder einfach um Frieden, Leben und Freiheit einzufordern.


Es wird egal sein, ob das Old Media Paradigma aufkreuzt und über die Massendemonstrationen berichtet. Der Grund dafür, daß die Anwesenheit der Old Media nicht notwendig sein wird ist weil diese Bewegung ihre eigenen Kameras haben wird und die Bilder werden innerhalb von Stunden um die Welt gesendet werden.
Dann wird das Establishment anfangen zu merken, daß es außerhalb ihrer Reichweite liegt diese Revolution zu unterdrücken oder auch nur zu besänftigen und dann, meine Freunde...wird der wahre Kampf beginnen.



Shaun Booth


Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: