Donnerstag, 6. Dezember 2007

Ron Paul: Ein Fall von Zensur



Da die Untertitel zum Teil schwer lesbar sind, hat der Autor sie hier in der Beschreibung zum Nachlesen platziert:

0:17

Ich bin Ron Paul, Congressman aus Texas, ich diene in der 10. Amtsperiode.Ich bin der Meister der Verfassung!

0:23

Sie stimmten gegen den Krieg. Warum liegen ihre Mitstreiter falsch?- Das ist eine sehr gute Frage. Sie sollten sich auch fragen, warum 70 Prozent der Amerikaner uns dort raushaben möchten und warum die Republikaner letztes Jahr so schlecht abschnitten.

1:01

Ich schlage eine Außenpolitik der Non-Intervention vor, die traditionelle amerikanische und auch republikanische Außenpolitik.Durch das gesamte 20. Jhd. hindurch zog die republikanische Partei einen Nutzen aus einer non-interventionistischen Außenpolitik. Denken Sie an Eisenhower, der den Koreakrieg beenden sollte, denken Sie an Nixon, der gewählt wurde, um das Desaster in Vietnam zu beenden.Wie haben wir die Wahlen in 2000 gewonnen? Wir sprachen über eine bescheidene Außenpolitik, keine Nationenbildung, kein Patroullieren der Welt. Diese Politik ist konservativ, republikanisch, proamerikanisch, sie folgt den Gründervätern und sie ist verfassungsgetreu. Ich versuchte, dieses Problem vor dem Krieg zu lösen, indem ich sagte:"Erklärt Krieg, wenn ihr Krieg wollt, führt ihn und gewinnt ihn, aber tut das nicht, indem ihr eine UNO-Resolution erzwingt oder behauptet, die Iraker seien eine nationale Gefahr für uns."

2:21

Wer ist ihr Kandidat für den Aktienmarkt?- Ich meine das wirklich ernst: Ron Paul. Gibt es einen Kandidaten, der ihrer Vorstellung von klassischem Konservatismus entspricht?Warscheinlich Ron Paul, ein Pro-Life-Libertarian, der nicht für große Ausgaben stimmte, der gegen die Ausweitung von Medicare war -- ,der gegen "No Child Left Behind" war, gegen den Krieg im Irak. Und er war der libertäre Präsidentschaftskandidat voreinigen Jahren.

2:57

Ich habe Congressman Paul nun bei vielen Debatten über den Abzug der Truppen und über das Scheitern des Krieges reden hören.Ich möchte Ihnen sagen: Ein derartiger Isolationismus war es, der den Zweiten Weltkrieg verursachte.Wir erlaubten Hitler an die Macht zu kommen mit derartigem Isolationismus.Ich habe gerade Thanksgiving mit den Truppen gefeiert und die Botschaft dieser tapferen Männer und Frauen ist:"Lasst uns gewinnen! Lasst uns gewinnen!"

3:54

Ich muss Congressman Paul erlauben, 30 Sekunden zu antworten.Die Frage, die gestellt werden muss, ist: Warum sind es aktive Militäroffiziere, von denen ich das meiste Geld erhalte? Was John hier gerade sagt ist vollkommen sinnentstellend. Er versteht nicht einmal den Unterschied zwischen Non-Intervention und Isolationismus. Ich bin kein Isolationist. Ich möchte mit Leuten handeln, sprechen, reisen -- aber ich möchte nicht Truppen nach Übersee schicken, um den Menschen dort zu erklären, wie man zu leben hat. Wir hätten etwas dagegen, und die würden etwas gegen uns haben.

5:18

Wir haben 23 Soldaten am vergangenen Wochenende verloren. Wie lange kann dieser Wahnsinn weitergehen, ohne eine Strategie, -- die für einen Abzug der Truppen sorgt, die von Politikern beider Parteien befürwortet wird? Warum ist es so, dass Ron Paul der einzige Kandidat der Republikaner ist, der die Nerven hat, darüber zu sprechen, ohne Angst zu haben, unpatriotisch genannt zu werden -- oder vom Publikum ausgebuht zu werden.

7:38

Eine Frage an Sie, Senator Clinton: Bevorzugen Sie Diamanten oder Perlen? Ich weiß, mir wird manchmal vorgeworfen, ich sei nicht in der Lage, Wahlen zu treffen. Ich will beide!

Kommentare:

fufurios hat gesagt…

Ein klasse Video. Ich habe bald meinen Ron Paul blog fertig.
Gruß
fufurios

Mother, should i trust the government? hat gesagt…

phantastisch, verdammt nochmal das ist geil, das wird sofort weitergeschickt, vergesst nicht eure kollegen aufzuwecken, sie werden euch danken!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: