Donnerstag, 18. November 2010

"All the Devils Are Here": Roland Arnall von Ameriquest

Barry Ritholtz vom Big Picture Blog hat ein Interview mit Bethany McLean und Joe Nocera gepostet:

Unmasked: The Super Villain of Subprime

Sie sind die Autoren des neuen Buches "All the Devils Are Here: The Hidden History of the Financial Crisis".
Mc Lean ist auch die Autorin von "The Smartest Guys in the Room", das als bestes Buch über ENRON gilt.

Im Interview wird eine Person erwähnt, von der ich noch nie gehört hatte: Roland Arnall.

Arnall, der nach der Pleite/Auflösung (Teilübernahme durch Citigroup) von Ameriquest in 2007 (!!!) bereits im August 2005 zum Botschafter der Niederlande (Bilderberg-Connections?) ernannt wurde, gilt als Erfinder der "income stated loans" (Hypothekendarlehen, bei den die Darlehensnehmer das eigene Einkommen geschätzt haben und es nicht überprüft wurde):

"...A major factor of this development was Arnall's origination of the stated income loan, meaning loans were given without verification of income..." (Wikipedia).

Bei allen, die die Arbeit von Wolfgang Eggert verfolgen, könnte der letzte Absatz des Wiki-Eintrags einen leichten Gruselschauer verursachen:

"Last will and testament
SHMAIS.com (Lubavitch News Website) reported that Chabad of California was to be the beneficiary of an $18 million donation from the estate of Roland Arnall. According to their source, before his passing, he made arrangements for Rabbi Shlomo Cunin to receive the donation, and a short while later sent in a down payment of $180,000.[16]"

Ich halte es weiterhin für möglich, daß in elitär-esoterischen Kreisen weit mehr gezielte und vorausschauende konspirative und kriminelle Energie aufgewendet wurde, um die Subprime-Ponzi-Blase aufzupumpen, als die konventionellen Erklärungsmuster behaupten. Daß die Amies nur durch massenhafte kurzsichtige Egozentrik in dieses gigantische Schlamassel getölpelt sein sollen, erscheint mir nicht plausibler als die Möglichkeit, daß irgendwelche abgehobenen Kabbalisten ein bißchen Demiurg spielen wollten.
Aber wie lautete ein Slogan von Ameriquest? "Don`t judge too quickly. We won`t."

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: