Donnerstag, 11. Oktober 2007

Eva Herman II

Ich habe mir die Aufzeichnung jetzt angesehen. Hier ist sie (noch) zu finden:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/335636?inPopup=true

Was mit Frau Herman da gemacht wurde, hat mit Geschichte oder Politik nichts mehr zu tun. Es ist in meinen Augen einfach eine Unverschämtheit und ich wäre an ihrer Stelle selbst gegangen. Ich will hier garnicht mehr in die Niederungen dieser hysterischen lechts-rinks-Debatte einsteigen und mich in weiterer Exegese dieser paar berühmt-berüchtigten Zeilen ergehen. Wer sie mißverstehen will, soll dies tun. Wenn eine Runde von Redakteuren der Jungen Freiheit so mit einem Joschka Fischer umgesprungen wäre, würde ich mich sogar vor diese Person stellen. Das ist (Achtung! Mißverständliche Vokabel! Bitte JETZT den Pawlowschen Beißreflex auslösen!) eine Frage des ANSTANDES.

Wenn mich das nun in den Augen der Träger eines blütenreinen Gehirnes zum "Nazi" macht, so sei es.


Solidarität mit Eva Herman - Freiheit statt Unterdrückung und Furcht!

Kommentare:

Ac Id. hat gesagt…

Richtig!!

Eva Herman ist nur eine gute Frar, und Journalistin!!!!, Sie ist keine Nazi!
Sie ist eine gute Deutsche Frau.

Anonym hat gesagt…

Gute deutsche Frau? Punkt 1: Dein Deutsch ist beschissen. Punkt 2: Niemand hat sie als Nazi tituliert, sie wurde gefeuert, weil sie das Dritten Rech und das Familienleben romantisiert hat. Und mal ganz nebenbei, war ihre Aussage ein klarer Schlag ins Gesicht der Emanzipation der Frau!
Ich bin froh über die Entscheidung des Gremiums des öffentlichen Rechtlichen.
Good nite white pride!

Anonym hat gesagt…

streiche das "n"

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: