Freitag, 16. April 2010

Goldman Sachs im Visier der SEC?



Bin ´mal gespannt, was GS angestellt haben soll, bzw. welches ihrer Vergehen nicht nur moralisch sondern sogar juristisch zweifelhaft ist. Tippe auf die Insider-Geschichte mit "Galeon".
Update:
Ups, es geht offenbar eher um sowas (nur ein Beispiel). Die werden doch nicht ernst machen?

"The product was new and complex but the deception and conflicts are old and simple," said Robert Khuzami, Director of the Division of Enforcement. "Goldman wrongly permitted a client that was betting against the mortgage market to heavily influence which mortgage securities to include in an investment portfolio, while telling other investors that the securities were selected by an independent, objective third party."

Was wollen die denn? Die "dritte Partei" war doch unabhängig (Hedgefonds) und "objektiv" (Hedgefonds wußte, daß die Papiere Müll sind)? Ach...das mit dem Müll hat GS den Anlegern nicht gesagt? Wie? Das ist in USA verboten? Potzblitz...

1 Kommentar:

Christoph hat gesagt…

http://www.sec.gov/news/press/2010/2010-59.htm

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: