Dienstag, 6. April 2010

Kollateralschaden



http://www.collateralmurder.com

Kommentare:

Oliver Knittel hat gesagt…

Danke für das Posten, kann nicht oft genug multipliziert werden.

Christoph hat gesagt…

Hallo Oliver,

ja, so was sollte gezeigt und gesehen werden.

In diversen Foren ist heute große Empörung über das im Video zu sehende Geschehen zu lesen.

Für mich ist jedoch nicht das Video das Ungeheuerliche. Nein, das ist nur der ganz normale Wahnsinn in einem ganz normalen Krieg.

Das Ungeheuerliche, das Monströse, das ist der Krieg selber.

Gegen dieses Monster hilft nur eine Radikalkur:

Der Ron Paul'sche Non-Interventionismus

http://www.lewrockwell.com/paul/paul388.html

Karl Stritzinger hat gesagt…

Dieses Video bestärkt mich wieder in meiner Ansicht, dass der Staat immer das Ergebnis einer Zusammenrottung von Kriminellen, einer Mafia, des organisierten Verbrechens ist.

Lösung kann nur sein: Totaler Steuerstreik und Missachtung des Papiergeldgebots!

Leichter gesagt als getan, ich weiß.

Staat darf sich nur aus freiwilligen Spenden finanzieren, sonst wird er immer wieder schwerstkriminell. Wer spendet schon größere Summen für einen Krieg fern der Heimat. Selbst Multinationale Konzerne täten dies nicht, da es unrentabel wäre.

Ansonsten ist das Video nur eine Bestätigung dessen, was der aufmerksam Beobachter von Kriegen eigentlich schon immer weiß. Nur die letzten Steuer-Schafe und intelektuellen Maulwürfe erkennen es jetzt auch noch.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: