Mittwoch, 26. August 2009

Van Jones: linksextremer Revolutionär im Weißen Haus

Wikipedia:

"Van Jones (born September 20, 1968) is the Special Advisor for Green Jobs at the White House Council on Environmental Quality (CEQ).[1]
He is an
environmental advocate, a civil rights activist and attorney, and an author. Formerly based in Oakland, California, Jones is the founder of Green For All, a national NGO dedicated to "building an inclusive green economy strong enough to lift people out of poverty."[2] His first book, The Green Collar Economy, released on October 7, 2008, was a New York Times bestseller.[3] Jones also founded the Ella Baker Center for Human Rights, a California NGO working for alternatives to violence and incarceration.[4]
In 2008,
Time magazine named Jones one of its "Environmental Heroes."[5] Fast Company called him one of the "12 Most Creative Minds of 2008."[6]


Glenn Beck Clips 08-24-09 Seg4- America Being Transformed Just Like Obama Said He Would



PS:

Hitler war ein Linker (unfassbare TAZ-Perle, 2003).

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

=> Van Jones

Neger, Schwarze, Afroamerikaner (was ist aktuell politisch korrekt? Man verliert so leicht den Überblick über die aktuelle PC-Mode) darf man nicht kritisieren.

Herr Beck: Sie sind ein RASSIST!


=> taz-Artikel

Sowas in der taz? Unglaublich!
Sollte man ausdrucken und eine Flugblattaktion draus machen.

Marie hat gesagt…

Good job, Glenn! Mr. Jones mußte sich am Samstag zurückziehen!

Christoph hat gesagt…

Leider muss man feststellen, dass Herr Jones nur zurücktreten musste, weil er 2004 eine 9/11-Truth-Petition unterzeichnet hatte.

Also ausgerechnet der einzige Grund, der ihn aus meiner Sicht zum Präsidentenberater qualifiziert hätte.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: