Sonntag, 20. Dezember 2009

IBM: Vom Rechtsstaat hin zum Präventionsstaat

Ob man es altmodisch Vorbeugehaft, Schutzhaft oder neusprachlich Unterbindungsgewahrsam nennt: immer handelt es sich um das präventive Wegsperren von Menschen ohne dass sie eine Straftat begangen hätten.

In naher Zukunft wird die dystopische Vision aus dem Film Minority Report zu unserer Realität. Zumindest wenn IBM mit seiner Prognose Recht behalten sollte:


IBM Reveals Five Innovations that Will Change Cities in the Next Five Years

IBM is already helping law enforcement agencies analyze the right information at the right time, so that public servants can take proactive measures to head off crime.

http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/29049.wss


von 2:15 bis 2:35

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Sie sind blond, sind relativ vermögend und abonnieren die Junge Freiheit. Da sie in nächster Zeit eine rechtsextreme Straftat begehen werden nehmen wie sie nun fest.

Ihre letze Möglichkeit ist ihr Zeitungsabo sofort zu kündigen und "Die freiheitlich demokratische Grundordnung" sofort zu loben und ihr für immer treu zu folgen. Heil demokratisch freiheitliche Grundordnung!


Wie auf diesem Begriff immer rumgeritten wird obwohl er garnichts bedeutet! Bei uns werden Meinungen unterdrückt wie im Sozialismus

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: