Dienstag, 8. Dezember 2009

Polizeistaat USA: "Bin ich festgenommen? Darf ich gehen?"

Dieser libertäre Bürgerrechtler hat die sprichwörtlichen "Cojones". Immer wenn er an illegalen und willkürlichen Checkpoints der Homeland Security aufgehalten wird, verweigert er die Antwort und hält mit der Frage "Am I being detained? Am I free to go?" dagegen:
















Fourth Amendment to the United States Constitution

The right of the people to be secure in their persons, houses, papers, and effects, against unreasonable searches and seizures, shall not be violated, and no Warrants shall issue, but upon probable cause, supported by Oath or affirmation, and particularly describing the place to be searched, and the persons or things to be seized.


4. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten

Das Recht des Volkes auf Sicherheit der Person und der Wohnung, der Urkunden und des Eigentums vor willkürlicher Durchsuchung, Festnahme und Beschlagnahme darf nicht verletzt werden, und Haussuchungs- und Haftbefehle dürfen nur bei Vorliegen eines eidlich oder eidesstattlich erhärteten Rechtsgrundes ausgestellt werden und müssen die zu durchsuchende Örtlichkeit und die in Gewahrsam zu nehmenden Personen oder Gegenstände genau bezeichnen.

Anmerkung: Solche Strassensperren kannte ich bisher bloss aus totalitären Staaten. Angesichts dieser Bilder dürfte der weitere Weg der USA - vormals "Land of the Free" - klar erkennbar sein.

1 Kommentar:

Philberty hat gesagt…

Ein Held! Dazu gehört sicherlich eine Menge Mut.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: