Donnerstag, 26. November 2009

Dubai Fiasko: Landesbank Baden Württemberg mittendrin statt nur dabei

Hattip Econo-Matrix:


"26.11.2009
LBBW bot im Oktober Dubai Anleihe

Kaum zu glauben, aber wahr. Noch im Oktober bot die Landesbank Baden-Württemberg eine Anleihe im Volumen von €100 Millionen an, die an die Zahlungsfähigkeit von Dubai gekoppelt war.
Die Papiere sind in einer Stückelung zu je 1.000 Euro angeboten worden und sollten mit vier Prozent für drei Jahre verzinst werden.
Inzwischen hat Dubai die Gläubiger zweier Staatsfonds um einen Zahlungsaufschub gebeten. Die LBBW-Anleihe besitzt angeblich keinen Kapitalschutz, so dass Käufer im Falle des Falles hohe Verluste akzeptieren müssten.
Fazit: Komisch - fast alle wußten wie es mit Dubai aussieht - nur die Mega-Banker nicht.
Besonders schlimm ist, daß die LBBW die EU-Kommission überzeugen konnte und vermutlich relativ ungeschoren davon kommt-d.h kaum Auflagen.
Vetter hatte vergangenen Freitag gemeinsam mit den Vertretern der Eigner, Sparkassenpräsident Werner Schneider, dem baden-württembergischen Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) und Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster die EU-Wettbewerbskommissarin in Brüssel getroffen. Nach dem Gespräch hat die EU-Kommission angedeutet, auf eine vertiefte Prüfung der Beihilfen von fünf Milliarden Euro zu verzichten.
Das heißt, daß in der Kommission die gleichen Backpflaumen sitzen. Ein abgekartetes Spiel eben - das sollten wir uns immer vor Augen halten
."


Aber auch andere europäische Groß-Banken sind an Bord:

"...One analyst has already deemed the risk to be overblown, and if the restructuring happens quickly and does not involve much in the way of losses to creditors, this indeed may not be a big deal.

But I got a message from someone who was on the conference call that suggested otherwise. Some European banks may be on the wrong side of this trade. As readers may know, EuroBanks went into the crisis with even lower capital levels than their US counterparts, and have taken fewer writedowns of their dodgy exposures:

The standstill announcement…was a massive surprise. One could sense the panic in those asking questions….this could be the turning point in spreads and could be viewed similar to the Russian debt crisis in 1998 or the Bear situation in 2007…based on companies and the accents of the people asking questions, it is obvious European institutions will be hit hard…Dubai made this announcement at the beginning of a four day holiday, so there will be little news until next week…There is another wave of pain out there. This information does not seem to be making its way to other markets. It will."
Quelle:

http://www.nakedcapitalism.com/2009/11/dubai-world-restructuring-sovereign-risk-shock-or-no-big-deal.html

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=nEiLgbBGKVk

Anonym hat gesagt…

Warum haben es die Bankster nicht gewußt? Den Käufern war es nicht bekannt!

discoteche napoli hat gesagt…

interesting

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: