Mittwoch, 18. November 2009

Wer ist Jane Bürgermeister?

Folgenden Artikel (Hattip Gelbes Forum) stelle ich ´mal unkommentiert zur Debatte, daß ich zum Thema "Schweine-" und "Vogelgrippe" mangels Kompetenz nichts zu sagen habe. Ich habe nur mitbekommen, daß diese Frau Bürgermeister (Burgermeister?) bei Seiten wie Infokrieg und Alles-Schall-und-Rauch aufgetaucht ist und dort offenbar als seriöse Quelle behandelt wurde (ist kein Vorwurf, geschätzte Infokrieger).


Schweinegrippeimpfung: Desinformation frei Haus für Jedermann - Die verborgenen Hintergründe der Jane-Bürgermeister-Kampagne

von Michael Leitner ("LINKE ZEITUNG")

Vielleicht weiß einer unserer Leser mehr zum Thema.

Kommentare:

Markus hat gesagt…

Ist glaube ich, nicht so ganz einfach, sich da ein abschließendes Urteil zu bilden, wenn man nicht selbst sehr viel Zeit in Recherche-Arbeit investiert.

Was mir von Beginn an negativ aufgestoßen ist, ist die Behauptung, es befänden sich Nano-Chips in den Impfstoffen - ohne je darauf einzugehen, auf welches Wissen sich diese Behauptung stützt.
Erstens sollte das nicht allzu schwer nachzuweisen sind, zweitens stellt sich die Frage, wozu diese Chips überhaupt gut sein sollen, da sie ja nur anonym an den Mann gebracht werden können.

Was aber auf jeden Fall der Wahrheit entsprechen dürfte, ist das Vermischen eines Grippe-Impfstoffes mit dem Vogelgrippe-Virus einer Baxter-Tochterfirma - einer der Gegenstände der Anzeige. Darüber gab es schon (wirklich seriöse) Berichte, Monate bevor Jane Bürgermeister auf der Bildfläche erschien. Alleine dieser Vorfall ist so dermaßen krass, dass auch die übrigen Ihrer Behauptungen zumindest nicht unvorstellbar erscheinen.

Und Sätze wie dieser
"Die viel gelobte Freiheit des Veröffentlichens von Informationen durch Jedermann via Internet entpuppt sich als zwei­schneidiges Schwert."
machen den "Gegen-Autor" auch nicht grade sympathisch.

Abgesehen davon ist, was er über SMM schreibt, blanker Unsinn. Wenn man Marketing generell als Propaganda einstuft, kommt das zwar hin. Diese Haltung erscheint mir aber etwas weltfremd. "unter falscher Flagge, da der Auftraggeber im Dunklen bleibt" ah ja. Das muss er mir mal erklären, wie man "Propaganda" für eine Marke macht, ohne diese zu nennen. Was im Dunklen bleibt, ist der Auftrag an sich, das funktioniert aber nur, wenn der Inhalt der Kampagne den Menschen einen Mehrwert (idR Unterhaltung) bietet.

Natürlich ist das manipulativ. Genau das ist der Sinn von Werbung. Auch von jener, die uns links und rechts von diesem Artikel aus anlacht (auch wenn sie in diesem Fall wohl unentgeltlich sein dürfte).

Er sieht hier mutmaßlich eine Kampagne, die in betrügerischer Absicht forciert wird, und überträgt das gleich auf den ganzen Kanal.

Abgesehen davon gab es virales Marketing (wie überaus passend :) ) auch schon vor dem Internet-Zeitalter. SMM ist sozusagen nur das umlegen des viralen Prinzips auf neue Kommunikationsformen.

Anonym hat gesagt…

Jane B. war mir zwar nie wirklich suspekt, zumal die Anschuldigungen gegen "angesehene Persönlichkeiten und Institutionen" jenseits des Mainstream schon fast als Allgemeinplätze durchgehen, will sagen, nicht von vornherein "extrem abstrus" erscheinen.

Doch hat mich, bei allem Mut, Ihr offensichtlich unkluges Vorgehen Abstand halten lassen. Ohne stichhaltige Beweise läßt sich juristisch (und auf dieses Terrain hat sie sich mit ihrer Anzeige begeben) kein Blumentopf gewinnen. Ihr Vorgehen bot jede Menge Angriffsflächen.

Mein Eindruck war, "sehr tapfer und selbstlos, aber möglicherweise die Rote Pille noch nicht vollständig verdaut".

-

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um JB möchte ich alle um verstärkte Wachsamkeit bitten. Nur weil jetzt eine prominente Thesensammlung auf breiter Front zerissen und die dahinterstehende Motivation in Zweifel gezogen wird, sind die darin enthaltenen Thesen nicht vom Tisch.

Nach wie vor ist der "Impfdruck" hoch und die "Pandemiehoheit" der WHO ungebrochen. Nach wie vor existiert der gesetzliche Hebel (IGV und IfSG) zur Verhängung eines medizinischen Kriegsrechts im Pandemiefall.

Und hier kommt bei aller Undurchsichtigkeit die Ukraine ins Spiel. Medien und WHO haben lautstark geschwiegen, als vom dortigen Gesundheitsministerium binnen 14 Tagen über 1 Mio. Infizierte, 36-Tausend hospitalisierte und über 200 Tote meldete (aktuell fast 1,5 Mio Infiz. und über 300 Tote).

Stimmen aus Russland und Osteuropa sprechen von einem komplett neuen Virus oder evtl. einer bakteriellen Infektion ... jedenfalls liegen Übertragbarkeit und Mortalität um den Faktor 10 höher als bei der bisher bekannten Schweingrippefällen.

Und die WHO: 14 Tage, nachdem sie ihr Team in die Ukraine geschickt hat behauptet sie, es sei die Schweinegrippe und nennt als Beleg 34 Labor-Proben. Nach wie vor sieht die man auch keinen Grund, die aggressive Ausbreitung durch Grenzschliessung etc. anzuregen, ganz so, als wolle man eine gewisse Verbreitung sicherstellen (Slovenien hat das mittlerweile von sich aus getan).


Es ist alles sehr undurchsichtig und ausserdem Wahlkampf in der Ukraine. Was mir ein Sorge bereitet, war das Schweigen der WHO und der Medienblackout in der gesamten westlichen Presse ... die Sache stinkt!

Bitte seid wachsam.

W.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx hat gesagt…

Guckt mal hier:
http://theflucase.com/

Die Sache ist mir auch sehr suspekt. Im Interview stellt sie einfach Behauptungen auf ohne sie zu begründen. Wo bleiben die wirklichen Beweise in der Anklageschrift? Das ist mehr als dürftig, und basiert Größtenteils auf Hypothesen der Verschwörungstheoretiker. Einfach mal durchlesen!

Ich zähle zwar auch zu den Verschwörungstheoretikern, möchte aber aber wenigstens etwas Vernunft sehen, was leider bei den ganzen Esoheinis immer schwieriger wird.

Hier hat auch mal jm. zu Jane Bürgermeister Recherche betrieben:
http://www.infokriegernews.de/wordpress/2009/11/17/die-verborgenen-hintergrunde-der-jane-burgermeister-kampagne/

schwarzrotgold hat gesagt…

Mir ist etwas ganz anderes aufgefallen.
Insbesondere Linke Kreise fahren in letzter Zeit schwere Geschütze gegen Verschwörungstheorien.(auch 9/11, siehe Faschismus 2.0 usw.)

Warum soll ich den Linken Rattenfängern mehr glauben als den Rechten ? Weil die einen genausowenig für Freigeist stehen wie die anderen ?
Warum werden viele logische Sachen als VT abgetan, obwohl diese bewußt nicht rechts oder links sind ??

Hmmm !?

Konkret habe ich längst den Glauben an das Gute verloren, warum sollte das also nicht stimmen ?

schwarzrotgold hat gesagt…

Hier ein schönes Beispiel:

http://schwarzrotgold.wordpress.com/2009/08/25/von-faschisten-und-infokriegern/

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx hat gesagt…

Hmm.. sich nicht mit Grabenkämpfen abgeben, seinen Weg gehen, und wenn man mal auf dem falschen Dampfer war, eben dazulernen und weitermachen.

Niemand ist perfekt, aber wir müssen eben zusammenarbeiten, um Desinfo zu erkennen. Und wir brauchen echte Journalisten, die auch mal zu der Adresse der Frau Bürgermeister in Österreich hinfahren und da mal alles abchecken. Das was beim Staat und in der Medienmanipulation noch in der Pipeline steht ist jedenfalls mehr als erschreckend. In Zukunft wird es sehr sehr schwer werden Desinfo zu erkennen.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: