Mittwoch, 24. August 2011

Zerbrochene Tassen im Schrank von Paul Krugman?


Zerohedge meldet, daß ein Google+-Konto auf den Namen des WiWi-Nobelpreisträgers Paul Krugman obigen Eintrag enthält. Anders als ZH hoffe ich nicht, daß das ein "Fake" ist, sondern daß das echt Krugman war und er nun endlich bei der NY Times gefeuert wird. Als Strafe schlage ich vor, daß er 1.000 mal Bastiats "Parabel vom zerbrochenen Krug...äh Fenster" lesen muß.

Hier in Gänze nachzulesen:

http://bastiat.de/bastiat/was_man_sieht_und.html#K1

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: