Donnerstag, 13. Mai 2010

Na also, darum geht es: eine Weltpapierwährung

"Finally, in principle, a new global currency issued by a global central bank, with robust governance and institutional features, could provide a nominal anchor and risk-free asset for the system independent of national currencies. This global central bank could also serve as a lender of last resort. But any such step requires considerably more debate on its merits, including on the need for a safety valve for the system given errors that might inevitably occur, as well as of its feasibility, given the very substantial multilateral effort required. I fear we are still very far from that level of global collaboration."

Ja, der gute Dominique Strauss-Kahn "fürchtet", daß der Level "globaler Zusammenarbeit" noch weit weit weg ist...Was treibt die Menschen wohl am zuverlässigsten in die Arme zentralisierter Macht? Hm...
Schön finde ich das implizite Eingeständnis, daß wir bisher offenbar nicht sowas wie einen "risikofreien Vermögenswert" haben, der einen nominellen Anker darstellen könnte für ein System das "unabhängig" von den nationalen Währungen ist. Äh...Moment...Hatten wir dafür nicht die D-Mark hergegeben und das Ding "Euro" genannt? Einem Schuft könnte natürlich Gold und Silber einfallen, aber "Special Drawing Rights" ziehen leider keine Unze aus der Erde und der IWF hätte nix zu sagen. Das wollen wir ja alle nicht, weil wir ja brav global zusammenarbeiten wollen.
Mal sehen, ob der gute Mann sich in absehbarer Seite nicht besser fürchten sollte, daß die Menschen ihr bevorzugtes Geld mit den Füssen wählen...auf dem Weg zum Edelmetallhändler.

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

"could provide a nominal anchor"

Ich vermute, Strauss-Kahn meint hier nicht "nominell" sondern "nominal".

Und dann wäre er zumindest ehrlich, denn "real" werden die SDRs mit Sicherheit nicht sein.

IrlandsCall hat gesagt…

Währungsreform: Neue Geldscheine vorgestellt
www.browse.npage.de

Fabio Bossi hat gesagt…

@Christoph:

Ich habe zwar über den Begriff nachgedacht und wie der wohl gemeint ist, aber ich bin mir selbst nicht sicher...Vermute, daß er damit ausdrücken will, daß es eine verlässliche ("geeichte") Rechengröße sein sollte?

Christoph hat gesagt…

@ Fabio

Stimme vollkommen mit Deiner Einschätzung überein. So wollte er verstanden werden.

Mein Kommentar war leicht ironisch gemeint. Das englische Wörtchen "nominal" war ja quasi eine Steilvorlage für Doppeldeutigkeit.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: