Dienstag, 22. September 2009

Bringt MERS US-Banken in die Bredouille?

"Mortgage Electronic Registration Systems (MERS)" ist eine Art elektronisches Grundbuch, das die Transaktionshistorie von US-immobilien bzw. Hypotheken verfolgt. Aktuell befinden sich offenbar 60 Millionen Verträge in der Datenbank. Das System ist 1995 als Privatunternehmen von bekannten Namen der US-Immobilienindustrie gegründet worden (u.a. AIG, Fannie Mae, Freddie Mac, WAMU, CitiMortgage, Countrywide, GMAC, Guaranty Bank, und Merrill Lynch). MERS hat das Verpacken von Hypotheken in komplexen Verbriefungsstrukturen (CMBS etc.) erst ermöglicht, da nur so die Eigentumstitel "überwachbar" waren. Offenbar wurden die Daten auch benutzt, um Zwangsvollstreckungen ("Foreclosures") anzustoßen. Ein Gericht in Kansas hat nun festgestellt, daß MERS dazu kein Recht hat, weil aus den MERS-Daten offenbar nicht klar hervorgeht, wer denn nun genau der Darlehensgeber ist.

Was bedeudet das? Schwer zu sagen. Offenbar können sich Eigentümer nun gegen die Banken wehren und die werden es sehr viel schwerer haben, die Zwangsvollstreckungen durchzuführen. Den betroffenen hypothekenbesicherten Wertpapieren dürfte es aber nicht gut tun, es sei denn, daß es sogar besser ist, wenn die Immobilien nicht zwangsvollstreckt werden, weil sie dann weiterhin zu Mondpreisen in den Bankbilanzen stehen dürfen? Daran, daß der Cash-Flow dieser Anleihen leidet, ändert das wiederum aber nichts.

Matt Taibbi vom Rolling Stone Magazine, der mit seinem Kreuzzug gegen Goldman Sucks berühmt wurde, hält diese Entwicklung jedenfalls für "a potentially gigantic story". Der Richter in Kansas ist sich über die Folgen seines Urteils auch nicht ganz klar, meint aber, daß sie "weitreichend" (vast) sein könnten:

"I'm not certain with the satisfaction of mortgages that have been filed on behalf of MERS how good those are and I am not certain how good title to property is that people bought at these foreclosure sales if it turns or becomes established that MERS was indeed not only not the right party but misrepresented by way of their pleadings and affidavits that they held something they didn't own, so I'm not certain of the consequences but it seems vast."

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: