Dienstag, 29. September 2009

Die Federal Reserve gehört Privateigentümern?

Was gestern noch als antisemitische Verschwörungstheorie durchgeknallter Blogger und ähnlicher Irrer galt, findet heute seinen Weg in den Staatssender ARD:

Die Fed ist keineswegs eine Behörde, sondern eine Privatveranstaltung. 100 Prozent der Fed-Anteile liegen in den Händen privater Banken. Kein einziger Anteil wird von der Regierung gehalten.

Da kann man nur sagen: Audit the Fed, Then End It!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Mal ne kleine Frage: Wurde dieses Wissen denn auch schon auf Wikipedia angepasst? Nunmehr gibt es doch wohl eine "glaubwürdige" Quelle. :D

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: