Montag, 28. September 2009

Wo ist die Schweiz sozialistisch, wo freiheitlich?

Die schnelle Antwort wäre: östlich des Röstigrabens freiheitlich, westlich sozialistisch.

Eine etwas exaktere Antwort ist aus dem Abstimmungsverhalten der Schweizer bzgl. der Erhöhung der Mehrwertsteuer ersichtlich:



Am extremsten ist die Abstimmung in den Kantonen Genf und Appenzell-Innerrhoden ausgefallen:

Genf: 65,9% Ja- und 34,1% Nein-Stimmen
Appenzell-Innerrhoden: 35,7% Ja- und 64,3 Nein-Stimmen

(für Karl dürfte dies keine Neuigkeit sein ...)

Kommentare:

Fabio Bossi hat gesagt…

Immerhin stimmen die direkt über sowas ab.

Erinnert ein wenig an die Gedanken von Sloterdijk:

http://www.weissgarnix.de/2009/09/26/fuehlt-sich-an-wie-1887/

Christoph hat gesagt…

"Immerhin stimmen die direkt über sowas ab."

Was ist der Unterschied zwischen D und CH?

In der Schweiz stimmen die Schafe noch für ihre Schlachtung!
In Deutschland entscheidet der Metzger...

Fabio Bossi hat gesagt…

Naja, "Schlachtung" bei (was war es?) 8% MWst?
Die Mehrwertsteuer ist mir die liebste, denn die kann man zumindest theoretisch straffrei umgehen, durch Konsumverzicht.
Wäre in einem "Nachtwächterstaat" ein legitimes Finanzierungsmittel, abgesehen von Sloterdijks Spenden natürlich :-)

Aber grundsätzlich hast Du ja Recht...

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: