Dienstag, 29. September 2009

Goldmanipulation bewiesen?

Zahlreiche Blogs und alternative Informationsseiten beschäftigen sich dieser Tage mit dem Thema "Goldmanipulation". Der umstrittene investigative Wall-Street-Underground-Blog "Zerohedge.com" hat eine Reihe von angeblich deklassifizierten Dokumenten veröffentlicht, die belegen sollen was die sogenannten "Goldbugs" seit Jahrzehnten behaupten: das die US-Regierung alles tue, um Gold den monetären Charakter zu rauben. Auch ohne die nun gefundenen Schriftstücke ist da ein eigentlich grotesk offensichtlicher Fakt, dem aber immernoch der Ruf der "verrückten Verschwörungstheorie" anhaftet. Peter Boheringer, Vorstand der Deutschen Edelmetallgesellschaft greift die Geschichte auf:
"Die US-Regierung und die CIA haben vor kurzem zwei bis dato geheime Dokumente von 1968 de-klassifiziert, die einen für Goldbugs zwar nicht überraschenden, aber dennoch faszinierend-schockierenden Blick in die Zeit einer Geldsystemkrise erlauben, welche den Menschen damals genau wie heute so nicht erklärt wurde. Ebensowenig wie das umfassende Goldpreis-„Management“ – damals wie heute."
Links bei Zerohedge (engl.):
Exclusive Smoking Gun: The Fed On Gold Manipulation
Declassified State Dept Data Highlights Global High-Level Arrangement To "Remain Masters Of Gold" By "The Reshuffle Club"

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: