Freitag, 18. September 2009

Hat Goldman Sachs die bulgarische Lotterie übernommen?

Der britische Telegraph meldet, daß der bulgarische Sportsminister Svilen Neykov eine Sonderuntersuchung der nationalen Lotterieziehungen angeordnet hat, nachdem zweimal hintereinander die selben Zahlen gezogen wurden (am 6.9. und am 10.9.): 4, 15, 23, 24, 35, und 42.
Also unter anderem die "Zahl der Illuminaten" und auch die Antwort auf die Frage "nach dem Leben, dem Universum und allem"...). Vielleicht finden interessierte Numerologen und Kabbalisten noch mehr in dieser Reihe. Die Eintrittswahrscheinlichkeit ist jedenfalls 4,2 Millionen zu 1. So eine Trefferquote traue ich nur Government Sachs zu und/oder den Hintermännern der kontrollierten Sprengungen von Bear Stearns und Lehman durch die Naked Short Selling Mafia.

1 Kommentar:

Christoph hat gesagt…

Geile Sache!

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit für ein wiederholtes Eintreffen der 6 Zahlen vom letzten Mal auch nicht geringer als jede andere ex ante beim Tippen abgegebene Kombination.

Insofern lustig, aber für den Statistiker nichts wirklich Besonderes.

Und dass diesmal mehr Leute als sonst richtig getippt hatten, ist psychologisch auch schnell erklärt: es gibt halt immer ein paar Freaks, die die Zahlen vom letzten Mal tippen.

Ich vermute daher, dass Goldman Sucks ausnahmweise unschuldig ist.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: