Sonntag, 27. Juli 2008

Australische Abschreibungen

Die National Australia Bank hat am Freitag angekündigt, 90% ihrer Investments in US-Immobiliendarlehen-Conduits abzuschreiben. In diesen außerbilanzielle Zweckgesellschaften, wie sie aus dem Enron-Fall bekannt sind, schlummern offenbar noch ein paar der Frankenstein-Verbriefungen, die jetzt heim zu Mami wollen.


Der australische "Business Spectator" kündigt an:




1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

mal was ganz anderes, ich weiß ja dass ihr hier lest:
schaut euch mal den film bulworth an, ein politisches märchen über einen senator, der während der primaries zu seiner wiederwahl beginnt die wahrheit zu sagen. sehr amüsant und überraschend ehrlich. im unterschied zu ron paul wird er von den medien im film nicht verschwiegen. aber ich finde das ist durchaus glaubwürdig, allein schon durch den posten den er bekleidet. das ganze gesalzen mit einer prise hip hop lifestyle, für mich perfekte unterhaltung, mit gesellschaftskritik zum nachdenken!
schade dass der film hier in deutschland so unbekannt ist. es mag seine gründe haben ;)

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: