Mittwoch, 24. September 2008

Schafft die Zentralbanken ab!

"Keine Liquiditätsspritze für klamme Banken und begrenztes Schuldenmachen der Regierungen: Das moderne Finanzsystem ist am Ende - darum ist es Zeit für ein neues."

Ich weiss, ich weiss: Immer dieselbe alte Leier hier auf Bavaria-for-Ron-Paul. Wie langweilig!

Dieses Mal stammt das Obige jedoch nicht von uns Verschwörungstheoretikern und Freaks sondern aus der Mainstreampresse, genauer aus der renommierten Süddeutschen Zeitung:

hier geht's weiter...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

http://uk.youtube.com/watch?v=3u2qRXb4xCU

Fabio Bossi hat gesagt…

Wow. Da hat jmd. kapiert, was Kapitalismus wirklich ist.

Zitat:

"Ein Preis dafür ist aber zu zahlen: In einem Finanzsystem ohne Zentralbank ist es nicht möglich, durch großzügige Verschuldungsorgien Konjunkturzyklen abzukürzen. Es gibt keine Liquiditätsspritze für klamme Banken, auch Regierungen können nur begrenzt Schulden machen. Wenn der Markt ihr nicht mehr Staatsanleihen abkauft, muss die Regierung sparen. Kreditwürdig ist dann nur, wer solide wirtschaftet."

Anonym hat gesagt…

http://uk.youtube.com/watch?v=heBxMzSAuKY

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: