Donnerstag, 13. März 2008

Karl Marx lebt...

...in der Gestalt unserer Notenbänker, die seinen totalitären Traum fortführen:

Aus dem Manifest der kommunistischen Partei (Anmerk. von mir):

"Das Proletariat wird seine politische Herrschaft dazu benutzen, der Bourgeoisie (Anm: also die Bürger, sprich wir alle) nach und nach alles Kapital zu entreißen (Anm.: das geht heute "derivativer"), alle Produktionsinstrumente in den Händen des Staats, d.h. des als herrschende Klasse organisierten Proletariats (Anm: Jaja, die proletarischen Banker...), zu zentralisieren und die Masse der Produktionskräfte möglichst rasch zu vermehren.
Es kann dies natürlich zunächst nur geschehn vermittelst despotischer Eingriffe in das Eigentumsrecht und in die bürgerlichen Produktionsverhältnisse, durch Maßregeln also, die ökonomisch unzureichend und unhaltbar erscheinen, die aber im Lauf der Bewegung über sich selbst hinaustreiben und als Mittel zur Umwälzung der ganzen Produktionsweise unvermeidlich sind. (Anm.: Hank Paulson?!?)

Diese Maßregeln werden natürlich je nach den verschiedenen Ländern verschieden sein. Für die fortgeschrittensten Länder werden jedoch die folgenden ziemlich allgemein in Anwendung kommen können:

1. Expropriation des Grundeigentums und Verwendung der Grundrente zu Staatsausgaben

2. Starke Progressivsteuer.

3. Abschaffung des Erbrechts.

4. Konfiskation des Eigentums aller Emigranten und Rebellen.

5. Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit
Staatskapital und ausschließlichem Monopol.

6. Zentralisation des Transportwesens in den Händen des Staats.

7. Vermehrung der Nationalfabriken, Produktionsinstrumente, Urbarmachung und Verbesserung der Ländereien nach einem gemeinschaftlichen Plan.

8. Gleicher Arbeitszwang für alle, Errichtung industrieller Armeen, besonders für den Ackerbau.

9. Vereinigung des Betriebs von Ackerbau und Industrie, Hinwirken auf die allmähliche Beseitigung des Unterschieds von Stadt und Land.

10. Öffentliche und unentgeltliche Erziehung aller Kinder. Beseitigung der Fabrikarbeit der Kinder in ihrer heutigen Form. Vereinigung der Erziehung mit der materiellen Produktion usw.

In diesem Sinne, auf in den Fortschritt, Progessive aller Länder:

A Tribute to Communism

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

Hallo Fabio,

wie so oft: Wir kommentieren uns gegenseitig ;-)

Besonders gelungen fand ich schon immer Punkt 2), die progressive Einkommensteuer.

Das ist so ein wunderbarer Doppelpass der da mit der planwirtschaftlichen Zentralbank und ihrem inflationierbarem Papiergeld gespielt wird.

Auf sowas wie "kalte Progression" muss man nämlich erst mal kommen. Waren schon schlaue Leutchen damals, die Sozialisten und Kommunisten.

Und natürlich auch klar, dass unser "sozial-liberaler" "Rechtsstaat" das gerne so übernommen hat.

Kein Wunder, dass ein Prof. Paul Kirchhof mit seiner "Flat Tax" in unserem Staat keine Chance hatte.

Milfweed hat gesagt…

We are sorry, this video is no longer available

r3EVOLution hat gesagt…

In diesem Zusammenhang, finde ich sehr interessant, dass die aktuelle "globale Erwärmung"-Hysterie, auch locker einen Punkt (11.) einnehmen kann. Siehe dazu auch folgende Rede vom Präsidenten der Tschechischen Republik Václav Klaus, der eindringlich vor dem Hirngespinst "globale Erwärmung" warnt und die eigentliche Ideologie, die dahinter steckt (wie war nochmal die Artikel- Überschrift? "Karl Marx lässt grüßen" oder so?) entlarvt.

Seine Rede ist sehr aufschlußreich und man kann sehr schön verschiedeneste Zusammenhänge und Vorgehens-Muster (wieder-)erkennen:
From Climate Alarmism to Climate Realism

Ich habe ursprünglich folgenden ef-online Artikel gelesen und danach etwas nach Václav Klaus recherchiert:
New Yorker Klimakonferenz: Neuer Kalter Krieg

PS: Wer den ominösen Dokumentarfilm-Reißer "An Inconvenient Truth" von Al Gore gesehen hat oder sich ersparen will, dem sei empfohlen:
35 Inconvenient Truths

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: