Freitag, 21. März 2008

Nina Hagen liebt Ron Paul!


Ich bin vor Monaten irgendwie auf der Internet-Seite von Nina Hagen gelandet und war positiv überrascht, daß sie offenbar so politisch engagiert ist. Allerdings machte sie damals nur Werbung für die Demokraten Dennis Kucinich und Mike Gravel, die zwar in Bezug auf Bürgerrechte und den Krieg große Klasse sind, aber sozio-ökonomisch nicht viel Ahnung zu haben scheinen.

Nun hat Freeman vom großartigen Blog "Schall und Rauch" einen längeren Artikel über Nina Hagens Geburtstagsvideo "Nina Hagen Unzensiert" geschrieben.

Dort sagt sie folgende Sätze:


"Ich liebe den Republikaner Ron Paul, der zur Zeit auch für das Amt des Präsidenten der USA kandidiert. Kommt aber nie in unseren 'Nachrichten'. Paul rennt übrigens immer noch, nicht nur dieser komische Nazi McCain, wie ich ihn so gerne nenne, der übrigens sagt, dass der Vladimir Putin der Präsident von Deutschland ist."


(Danke an infokrieg.tv! Klickt auf den Link für mehr Infos zu Ninas Auftritt)

Das ist für mich ein weiteres Beispiel dafür, daß es nicht mehr um "rechts", "links", "rot", "grün", "schwarz" oder "gelb" geht.

Danke Nina Hagen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Stimmt. Es geht um Querfrontler, wie dich. Du scheinst nicht mal zu ahnen, in was für ner braunen Soße du rumtappst.

Fabio Bossi hat gesagt…

Gähn..."braun" habe ich ja ganz vergessen, Du Ewiggestriger...

Anonym hat gesagt…

ich sage ja: du ahnst nichts. Du bist ein kleiner dummer Helfershelfer.

Fabio Bossi hat gesagt…

Komm, klär mich auf. Und vielleicht auch gleich, aus welcher Ecke Du denn kommst.

Anonym hat gesagt…

Ich bin ein Individuum.

Aufklärung hat keinen Zweck, der Zwang des zwanglos besseren Arguments versagt bei euch ideologisch verpeilten Querfrontlern.

Fabio Bossi hat gesagt…

Soso. Aber wenn ich ein "Querfrontler" bin, stehst Du doch auf einer Seite der Front, oder?

Yuri R. hat gesagt…

kennst du nina hagens blog mit ufo-geschichten?
http://ninahagen.beeplog.de/

Christoph hat gesagt…

Was geht denn hier ab?

eine Bitte an "anonym":

Ich finde es absolut ok, kurz eine Meinung ohne Nennung von Namen abzugeben. Andernfalls würden hier anonyme Kommentare von uns bereits mittels Blog-Software unterbunden werden.

Etwas anders sehe ich das bei persönlichen Angriffen und verbalem "Schlagabtausch".

Vielleicht kannst Du Dich dazu durchringen, die weitere Diskussion unter Deinem Klarnamen zu führen.

Dies gehört meines Erachtens zu einer respektvollen Auseinandersetzung.

Fabio Bossi hat gesagt…

@Yuri:
Nee, kannte ich nicht. Ich wußte auch nicht, daß sie ein UFO gesehen haben will. Ist mir aber eigentlich auch egal. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Anonym hat gesagt…

sagt "christoph", dessen bloggerprofil "nicht verfügbar" ist. ist gut.

Christoph hat gesagt…

@Anonym:

Ach weisst Du:

Du siehst hier meinen Vornamen und das ist auch mein richtiger Name und kein nom de plume.

Wer zu unseren Meetups kommt, kann mich auch persönlich kennenlernen.

Und noch ein kleiner Unterschied zwischen uns beiden: Ich beleidige nicht drauf los wie Du.

Ich habe Dich höflich um etwas gebeten. Du hast anscheinend keine Lust dieser Bitte nachzukommen.

Damit ist der Fall für mich erledigt. Ich habe schon vor langer Zeit aufgehört, mir von Trollen wie Dir die gute Laune vermiesen zu lassen.

Und Du kannst jetzt gerne noch ein bisschen rumpöbeln.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: