Donnerstag, 7. August 2008

Chanology München

Gelegentlich kreuzen sich die Wege diverser Internet-"Untergrundgruppierungen" einmal in der realen Welt. So geschehen beim "The Munich Freedom March, 12.07.2008". Bei unserer kleinen Demo für Ron Paul liefen uns auf einmal ein paar junge Kerle in dunklen Anzügen über den Weg, mit Sonnenbrillen und Masken wie aus dem Film "V - Wie Vendetta". Einer von ihnen rief aus der Entfernung "9-11 was an Inside-Job!" und einige von uns (auch ich) erwiderten diesen Ruf. Sie kannten auch noch Ron Paul und damit gaben sie sich uns klar als "befreundet" zu erkennen. Ich durfte einige von ihnen auch noch beim geselligen Beisammensein "after Flash-Demo" kennenlernen und war positiv überrascht von der Ernsthaftigkeit und dem hohen Organisationsgrad dieser Gruppe. Kompliment!
"Chanology München" ist offenbar eine Gruppe von überwiegend jungen, überwiegend extrem internet-affinen Menschen, die sich mit Scientology anlegen und die seltsame Sekte öffentlich konfrontieren. Ich habe die Gruppe sogar schon auf der Leopoldstraße in München-Schwabing gesehen und fand es damals schon ungewöhnlich und sehr sympathisch.
Persönlich habe ich Scientology zwar nie so richtig ernst genommen, weil ich einmal vor 10 Jahren so einen "kostenlosen Kinofilm" und außerdem alle Folgen von Southpark gesehen habe, aber ich habe mich damit zufrieden gegeben, daß ja "keiner Mitglied werden muß". Allerdings ist der Vorwurf "Manche MÜSSEN aber Mitglied bleiben" durchaus für einen Libertären relevant.

Chanology München veranstaltet am Samstag, den 16.08. um 12h00 wieder eine spannend-klingende Aktion.

Be there or be square und viele Grüße an Euch, Chanology-München :-)

PS:
Im Video zur Münchner RP-Demo ist ihre Flagge zu sehen: eine japanische Knuddelcomicfigur auf einer bayerischen Flagge.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: