Samstag, 9. August 2008

Die Manipulation des Goldpreises durch die Zentralbanken

Bill Murphy von GATA.org and LeMetropoleCafe.com spricht mit Mike Maloney von GoldSilver.com über Gold, Silber und die Eingriffe der Zentralbanken (03.08.08).
In Teil zwei des Interviews wird lustigerweise die Zahl von 1.000 Tonnen als Angebotsdefizit genannt, die sich in den Gerüchten über die möglichen Verkäufe des schweizer Zentralbankgoldes finden.
Wir zitieren einleitend auch nochmal die Zeitung "Die Welt" (02.08.08):

"...Paulson hat wohl auch mit dem EZB-Präsident Jean-Claude Trichet telefoniert. Anders kann man solche Verkäufe zur Wahrung des Scheins nicht interpretieren. Darüber hinaus widersprechen sie inhaltlich dem sogenannten "Washington Gold Agreement" (WGA II), denn die EZB hatte nach eigener Aussage die Goldverkäufe in diesem Fiskaljahr (September bis August) bereits abgeschlossen. Aber, wo kein Kläger, da kein Richter. Die Politik schläft sowieso."

Gold Manipulation by Central Banks (1 of 3)




Teil 2:
http://www.youtube.com/watch?v=3e0JncOTGxk

Teil 3:
http://www.youtube.com/watch?v=qSoU8jiFFYU

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: