Freitag, 29. August 2008

„Saakaschwili ein Kriegsverbrecher“


Der PR-Kampf um die öffentliche Meinung geht weiter:

"Georgische Kommandeure gingen unmenschlich vor, es gab Massenvergewaltigungen, sie ließen Menschen bevorzugt in Holzhäuser und auch in Kirchen sperren, um diese dann abzubrennen. 45 Zeugen können ferner belegen, dass georgische Panzer auf offener Straße Jagd auf Zivilisten machten."

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: