Mittwoch, 23. April 2008

Libertäres Kabarett in der ARD

Eigentlich mag ich Kabarett ganz gerne (z.B. Georg Schramm oder Hagen Rether), obwohl es mir in Deutschland zu brav ist und mir allzu oft wie Comedy für Intellektuelle vorkommt.
Daher bin ich auch kein regelmäßiger Zuschauer beim "Scheibenwischer", weil dort zwar ganz unterhaltsam kritisiert wird, WAS der Staat so anstellt, aber nicht DASS er überhaupt soviel anstellt.
Kurz: mir fehlt der libertäre Touch.
Nun habe ich einen Link zur Sendung vom 17.04. gefunden und Bruno Jonas und Co. haben mich wirklich positiv überrascht. Es wird die aktuelle Finanz- und Bankenkrise thematisiert und anschaulich erklärt. Sogar das moderne "Geschäftsmodell", das die Banken unter der schützenden Hand von Pate Staat exerzieren, entlarven Jonas und Richling als gigantischen Nepp im seriösen Gewand - mehr sagen auch "Verschwörungstheoretiker" nicht, sie formulieren es nur wütender und nicht so witzig.
Vielleicht kann mit Humor und Witz entlarvt werden, was für ein unanständiges Kartell sich hinter der Schimäre "Demokratie" heute verbirgt. Vielleicht sind "wir Deutsche" doch nicht hoffnungslos etatistisch, vielleicht muß man uns die Zusammenhänge nur richtig erklären.
Da Staat und die medialen Hofberichterstatter (aka "Vierte Gewalt") kläglich versagen, müssen wir es eben selber machen und solche Sendungen wie die vom letzten Donnerstag sind dabei sehr hilfreich.

Danke "Scheibenwischer"!

http://www.daserste.de/mediathek_blank/play.asp?cid=25013

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

bei 7:20 hiess es 'npd fordert deutsches gold zurück'.

das aus den usa?

wann und wo hat die npd das gefordert?

die npd-website gibt dazu nichts her.

wäre ja mal was neues.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: