Montag, 28. April 2008

Versicherer büßen für Siemens-Affäre?

Quelle: FTD

Angeblich soll jetzt die D&O-Versicherung (Directors' and Officers' Liability Insurance) der Allianz für das Managementfehlverhalten geradestehen.
Damit vermittelt die FTD dem Leser: Siemens war ganz schön schlau diese D&O abzuschliessen.
Das ist allerdings vollkommener Bullshit. Wenn die Allianz Risikoanalyse und Risikosegmentierung einigermassen beherrscht, ist der Schadensfall in den Prämien natürlich verrechnet.
Und da die Prämien der D&O-Versicherungen der Manager von ihrem Arbeitgeber bezahlt werden, steht am Ende doch wieder der Eigentümer, d.h. die Siemens-Aktionäre, für das Fehlverhalten gerade.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: